Abschläge für das Jahr 2021 überprüfen

17.12.2020

Empfehlung gilt aufgrund der Corona-Pandemie insbesondere für Hotel-, Pensions- und Gastronomiebetriebe

Wie in jedem Jahr wird der Trink- und Abwasserzweckverband Burg (Spreewald) seinen Kunden die neuen Trink- und Abwasserabschläge für das Jahr 2021 mit der Jahresverbrauchsabrechnung 2020 (Versendung voraussichtlich Ende Februar) mitteilen. Es ist immer ratsam, die neu festgesetzten Abschläge zu prüfen. Durch beispielsweise Wasserschäden oder Veränderungen im eigenen Haushalt (Änderungen der Personenanzahl o. ä.) kommt es oft zu Änderungen im Wasserverbrauch. Dieser wirkt sich dementsprechend auf die Abschläge aus. Der Jahresverbrauchsabrechnung 2020 wird auch wieder das Formular „Abschlagsänderung“ beiliegen. Dieses kann von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden, um die Trink- und Abwasserabschläge für das Jahr 2021 zu ändern, falls dies nötig sein sollte.

Eine Besonderheit für Hotel- Pensions- und Gastronomiebetriebe u. ä. ergibt sich bei den automatisch berechneten Abschlägen für das Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie. Während der Schließungen aufgrund der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg wurde von einigen Betrieben die Senkung der Trink- und Abwasserabschläge bereits unterjährig beantragt. Dies sowie die schwankenden Verbräuche im Jahr 2020 und die Mehrwertsteuersenkung von 7 % auf 5 % wirken sich auf die automatische Abschlagsberechnung 2021 aus. Daher bittet der TAZ Burg (Spreewald) insbesondere die Hotel-, Pensions- und Gastronomiebetriebe auf die neuen Abschläge für das Jahr 2021 zu achten und diese gegebenenfalls nach Erhalt der Jahresverbrauchsabrechnung 2020 anzupassen. Eine Orientierung bietet dabei die Festsetzung der Trink- und Abwasserabschläge aus dem Vorjahr (diese wurden mit der Jahresverbrauchsabrechnung 2019 mitgeteilt). Im Zweifelsfall können sich die Betriebe gern auch telefonisch an den TAZ Burg (Spreewald) wenden.

Weiterhin ist es möglich, dass die neu festgesetzten Abschläge für das Jahr 2021 in privaten Haushalten etwas höher ausfallen, wenn – bedingt durch Homeoffice, Kita- und Schulschließungen oder Kurzarbeit – die Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgebiet des TAZ Burg (Spreewald) häufiger als üblich Zuhause waren. Bei weiteren Fragen zu diesen und anderen Themen steht Ihnen der TAZ Burg (Spreewald) unter der Telefonnummer 035603 7583 0 zur Verfügung.

Achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen und bleiben Sie gesund. Der Trink- und Abwasserzweckverband Burg (Spreewald) wünscht Ihnen einen guten Start in das neue Jahr 2021.

Zurück zu: Presseinformationen